Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
Fokusgruppen
Fokusgruppen
Gebündelte Kompetenzen für Ihren Erfolg.

AMBIENT ASSISTED LIVING

Assistenzsysteme für selbstbestimmtes Wohnen

Die Wohnungswirtschaft steht bundesweit vor der Herausforderung, die älter werdende Mieterklientel in den Wohnungen zu halten. Gleichzeitig steigt das Bedürfnis der alternden Generation nach selbstbestimmtem Leben.

Hier setzt die Fokusgruppe „Assisted Ambient Living“ des InnoNet HealthEconomy e.V. an.

HERAUSFORDERUNG

  • Senioren / chronisch Kranke möchten i.d.R. in ihren eigenen vier Wänden versorgt werden.
  • Anzahl alternder Menschen mit chronischen Erkrankungen steigt
  • Mangel an medizinischen Fachkräften nimmt zu
  • finanzielle Überlastung des Gesundheitssystems
  • Assistend ambient living (AAL) vernetzt Patienten, Ärzte, Pflegedienste und andere Akteure und erleichtert die sichere Versorgung zu Hause.
  • Wirtschaftliche und qualitative Vorteile machen AAL zu einem wichtigen Ansatz für die Patientenversorgung der Zukunft.

PERSPEKTIVE

Die Fokusgruppe entwickelt eine Dienstleistung, die  in der für den Anwender kostenfreien Vernetzung und Bereitstellung sowie dem Betreiben der Informations- und Kommunikationstechnologie für alle Beteiligten besteht.

Geschäftspartner sollen Unternehmen werden, v.a. aus der pharmazeutischen und medizintechnischen Industrie. Diese können die Services für Patienten zur Verfügung zu stellen bzw. finanzieren.

Assisted Ambient Living: Funktionsweise 
Assisted Ambient Living: Funktionsweise

Der Patient sammelt seine Vitaldaten im „Telemonitoringzentrum“ (TMZ), z.B. via PC, internetfähigem Fernseher oder Smartphone. Die Daten gibt er nach Belieben für Ärzte, Pflegekräfte, Apotheken etc. frei. Durch die angebote Dienstleistung erhält er Support und das Providing der Daten.

Das TMZ befindet sich in der „cloud“, während die Gesundheitsversorgung am Patienten (Geräte, Pflege, Service…) vor Ort weiterhin durch Pflegedienst, Arzt, Sanitätshaus , Angehörige etc. erfolgt.

Diese Leistungen werden wie gewohnt i.d.R. durch Kostenträger / Krankenkassen bezahlt.

Um die Kommunikation des Patienten mit dem TMZ zu gewährleisten, werden ein passender Mobilfunkvertrag und ein funktionales Handy benötigt. Ein kooperierender Telekommunikationsanbieter erhält Neukunden und kann attraktive Verträge abschließen. Als Gegenleistung stellt er das Handy und ein medizinisches Gerät (z.B. zum Blutdruck- oder Blutzuckermessen.

„Wenn Sie sich für die Arbeit der Fokusgruppe Ambient Assisted Living interessieren, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme!“

 
 

KONTAKT:

InnoNet HealthEconomy

(06131) 930 77-28

info@innonet-healtheconomy.de

 

Vorstand und Geschäftsführung

Brigitte Pfeiff (Geschäftsführerin)

N.N. (Vorsitzender)
Prof. Dr. med. Matthias F. Bauer (Stellvertretender Vorsitzender)
Elke Butzen-Wagner (Schatzmeisterin)
Albert Hirtz
Uwe Imkamp
Prof. Dr. Marbod Muff
Thomas Nichtern
Jörn-Erik Werner

Vereinssitz

Eingetragen beim Amtsgericht Mainz
VR Nr. 41369
Steuernummer: 26/658/04532
Bankverbindung:
Mainzer Volksbank
IBAN DE 07 5519  0000 0890 2780 13
BIC MVBMDE55XXX

Kontakt

InnoNet HealthEconomy e. V.
Netzwerk Gesundheitswirtschaft Rheinland-Pfalz

Hölderlinstr. 8
55131 Mainz

(06131) 930 77-28

E-Mail schreiben

Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

InnoNet HealthEconomy ist ein Förderprojekt des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz.